F&E-Lab-Pulververarbeitung

F&E-Lab-Pulververarbeitung
– Granulation von Pulvermischungen im Labor

Durch seine Forschungs- und Entwicklungs-Laborgeräte für die Herstellung von Gefriergranulation bietet PowderPro Verarbeitung von hochwertigem Granulat. Dank der Einfachheit des Designs und seiner leichten Reinigung, eignen sich die Geräte ideal für kleinere Maßstäbe. Bei einer vierstündigen Verwendung des Lab-Scale Freeze Granulator (also nur an einem Nachmittag), ist es möglich, 10 kleine Lose verschiedener Zusammensetzungen zu granulieren. Dies schließt die Reinigungszeit mit ein. Sie erhalten eine hohe Ergiebigkeit (wenig Materialverschwendung) ohne Verunreinigung mit der gleichen Granulatgröße wie bei einer Granulation im großen Maßstab! Im Allgemeinen kann die mittlere Granulatgröße von etwa 20 bis 500 μm mit sphärischer Form variiert und leicht neu verteilt werden, was durch die schwache intergranulare Bindung ermöglicht wird. Die Nachbearbeitung mit potenter Leistung ist dem hohen Grad der Homogenität zu verdanken.

Gefriergranulation realisiert „Homogene Granulierung“ – homogene Verteilung der Pulverpartikel, Bindemittel oder anderer Verbindungsmischungen für eine verbesserte Leistung der Endprodukte. Sparen Sie Zeit und Geld bei der Laborgranulation durch die schnelle und nicht verschmutzende Leistung sowie die einfache Reinigungsmöglichkeit und nicht zuletzt, erhalten Sie ausgezeichnete Granulateigenschaften!

Im Vergleich mit herkömmlichen Granulationsmethoden, wie die Herstellung von Granulaten durch Sprühtrocknung ohne Hohlraumbildung, Feinstaubmigration oder Bindemittel und ohne Bildung einer Trockenhartschale, verbessert die Gefriergranulation die Granulateigenschaften.